Schneller Arbeiten mit nützlichen Shortcuts


Wie der eine oder andere von Euch wahrscheinlich schon längst weiß, kann man einen Windows-PC nicht nur mit der Maus bedienen, bzw. steuern – was zum Teil recht langsam von statten geht -, sondern auch mit der Tastatur. Die Möglichkeit, Windows über die Tastatur zu bedienen, bzw. wichtige Steuerungen (Aufrufe etc.) zu tätigen, beschleunigt das Arbeiten am PC für den Anwender sehr, denn man muss dann nicht ständig mit der rechten Hand zwischen der Maus und der Tastatur hin und her wechseln.

So zum Beispiel kann man das Windowsmenü öffnen, in dem man einfach auf die Windows-Taste (also die Taste mit dem Windows-Symbol) drückt. Danach kann man dann dann mit den Pfeiltasten (links vom Num-Block) das jeweilige Programm auswählen und mit ENTER starten.

Oder zum Beispiel den PC beim Verlassen des Computers zur Pause (relevant zum Teil daheim am PC, vor allem aber im Job) ganz einfach mit „Windows & L“ sperren. Diese Funktion hat man zumeist auch gar nicht im normalen Windowsmenü. So kann dann der PC weiterlaufen und braucht einfach nur zur weiteren Nutzung später mit dem Passwort entsperrt werden.

Wer viel mit Präsentationen zu tun hat, und/oder mit Beamern arbeitet, der kann auch über ein Shortcut die Funktion „Projizieren“ öffnen, indem man „Windows & P“ drückt. Hier kann dann ausgewählt werden, auf welchem Bildschirm man ein Programmfenster angezeigt bekommen möchte.

Seit Windows 10 gibt es ja rechtsseitig des Bildschirms den Bereich für Benachrichtigungen. Diesen kann mann öffnen, indem man „Windows & A“ drückt.

Den Windows-Explorer zum Beispiel kann man sehr schnell öffnen, indem man einfach den Shortcut „Windows & E“ nutzt.

Zum Anlegen von neuen Ordnern im Windows-Explorer, muss man nicht jedes Mal die Maus bedienen, um dann im Explorer auf „Neuer Ordner“ zu klicken. Dafür gibt es den Shortcut „STRG & Umschalt & N“. Und um diesen Ordner ggf. auch schnell wieder zu löschen einfach auf „Umschalt & Entf“ drücken. Wer nicht weiß, welches die Umschalt-Taste ist, das ist die Taste über der Taste „STRG“. Diese nennt man auch die Shift-Taste.

Zum Markieren verschiedener Ordner im Explorer kann man zum Beispiel die „STRG“-Taste gedrückt halten und die Ordner auswählen, die man markieren möchte. Mehrere Ordnder, die direkt untereinander stehen, kann man zum Beispiel auch mit gedrückter „Umschalt“-Taste und den Pfeil-Tasten, bzw. der Maus markieren. Hier gibt es noch ein weiteren Trick zum gleichzeitigen Umbenennen mehrerer Ordner: nach man sie markiert hat, drückt man die Taste „F2“, benennt den ersten Ordner um und schon haben die markierten Ordner den selben Namen, allerdings ab dem zweiten Ordner darunter mit jeweils einer (2) oder (3) usw. dahinter.

Beispielsweise kann man, wenn man in einem Webbrowser einen Tab unbeabsichtigt geschlossen hat, diesen wieder zurückholen, indem man „STRG & Umschalt & T“ drückt. Dies funktioniert in jedem Webbrowser!

In Bezug auf das Arbeiten im Webbrowser ist zum Beispiel auch das Navigieren durch mehrere geöffnete Tabs mit dem Shortcut „STRG & TAB“ (die Tabtaste findet ihr links von der Q-Taste) interessant.

Wer oft mehrere Programme gleichzeitig geöffnet hat und sie auch nebeneinander nutzen möchte, der kann diese Programme im Bildschirm auch positionieren, in dem man „Windows & Pfeil Rechts“ oder halt „Windows & Pfeil links“ nutzt. Ein Programm fenster zu maximieren, geht zum Beispiel, in dem man „Windows & Pfeil oben“ drückt, minimieren kann man es dann wieder mit „Windows & Pfeil unten“.

„STRG & Z“, diesen Shortcut kann man zum Beispiel in Word, oder einem Text-Editor (funktioniert auch in HTML-, bzw. Code-Editoren) wie dem NoteTab ++ anwenden, wenn man unbeabsichtig eine Textpassage so verändert hat, dass sie nicht mehr logisch erscheint. Dann drückt man einfach „STRG & Z“ und macht damit diese Änderung oder nacheinander mehrere Änderungen rückgängig.

Der Shortcut „Alt & Space“ bzw. „Alt und Leertaste“ öffnet links oben in einem Programmfenster den Dialog zum Maximieren, Minimieren, Verschieben, Größe ändern und Schließen. Auch hier kann man anschließend mit den Pfeiltasten „Auf und ab“ navigieren und dann Enter zum Bestätigen der Auswahl nutzen.

Mit „Alt & F4“ kann man die meisten Fenster schließen, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Ist kein Fenster mehr geöffnet und dann drückt den Shortcut „Alt & F4“, öffnet sich der Power-Dialog. Dort mann man dann auswählen, ob man Windows herunterfahren, den Benutzer wechseln oder abmelden, Energie sparen, oder den PC neu starten möchte.

Den Inhalt eine Programmfensters (bspw. Browserfenster) schrittweise zu vergrößern oder zu verkleinern, dazu kann man den Shortcut „STRG Rechts & +“ bzw. „STRG Rechts & -“ nutzen.

Eine Übersicht der wichtigsten „Shortcuts“ für Windows 10 findest Du HIER und für Windows 11 HIER
Microsoft: Tastenkombinationen in Windows


Comments are closed.